Engineering

DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH Neumünster

Schiebebühne 1

Umbau, Überführung und Inbetriebnahme einer Schiebebühne von München-Neuaubing zum Fahrzeuginstandhaltungswerk in Neumünster. Koordination der Aufgaben in Zusammenarbeit mit DB Services Südost GmbH, Standort Zwickau:

  • Befundung der Schiebebühne zur Ermittlung anstehender Sanierungs- und Umbauarbeiten
  • Erstellung einer prüffähigen Statik für Umbaumaßnahmen
  • Aktualisierung der Stahlbauzeichnungen
  • Anpassung der SPS-Steuerung an die örtlichen Gegebenheiten im Werk Neumünster
  • Konstruktion einer kompletten Überdachung
  • Planung und Konstruktion von neuen Schienenzungen
  • Ersetzen der elektrischen Linearantriebe auf hydraulische Antriebe
  • Erstellung von Konstruktionszeichnungen
  • Erstellung der kompletten Dokumentation (Bedienungsanleitung, Stücklisten, statische Nachweise, Konstruktionszeichnungen, Schaltplan)
  • Bauüberwachung
Thumbnail Image 1

Vorplanung in München

 

Thumbnail Image 1

Montage in Neumünster

 

Thumbnail Image 1

Inbetriebnahme in Neumünster

 

Schiebebühne 2

Komplettsanierung der Schiebebühne 2. Koordination der Aufgaben in Zusammenarbeit mit DB Services Südost GmbH, Standort Zwickau:

  • Befundung der Schiebebühne zur Ermittlung anstehender Sanierungsarbeiten
  • Statische Untersuchung und Erarbeitung eines neuen Stabtragsystems
  • Mechanische Konstruktion zur Überholung der Schienenbremsen
  • Arbeitsvorbereitung zur Sanierung des Führerhauses
  • Instandsetzung und Inbetriebnahme der neuen Antriebssteuerung, inkl. Programmierung der SPS-Steuerung
  • Baubegleitung im Rahmen der Sanierungsarbeiten
Thumbnail Image 1

Vorplanung

 

Thumbnail Image 1

Ausführung

 

Thumbnail Image 1

Inbetriebnahme

 

Schiebebühne 3

Komplettsanierung der Schiebebühne 3. Koordination der Aufgaben in Zusammenarbeit mit DB Services Südost GmbH, Standort Zwickau:

  • Befundung der Schiebebühne zur Ermittlung anstehender Sanierungsarbeiten
  • Konstruktion der neuen Auffahrbereiche
  • Planung und Konstruktion des neuen Fahrantriebes: Umbau von Elektroantrieb auf ölhydraulischen Antrieb
  • Sanierung der elektrischen Anlage, inklusive Programmierung der SPS-Steuerung und Aktualisierung der Elektrodokumentation
  • Konstruktion und Zeichnungserstellung der neuen Radvorleger
  • Arbeitsvorbereitung zur Sanierung des Führerhauses
  • Planung und Sanierung der Fahrschienen
  • Bauüberwachung
Thumbnail Image 1

Vorplanung

 

Thumbnail Image 1

Ausführung

 

Thumbnail Image 1

Inbetriebnahme